Eintrag 81

2.1.2021

Auf dem Bild ist der neue Effeuno P134HA zu sehen. Zum grösseren Originalbild geht es hier. Es wird ein Panettone gebacken mit einem 3-stufigen Programm. Somit können mit den neuen Effeuno Öfen verschiedene Stufen programmiert werden, hier sind es 15 Minuten bei 140 Grad, 15 Minuten bei 150 Grad und 15 Minuten bei 170 Grad. Auf dem Bild ist auch zu sehen, dass dies das Programm Nr. 6 ist (Panettone).

Was auf dem Bild leider auch zu sehen ist: es wird wieder ein "Billig-Schamottstein" mitgeliefert. Heisst also, dass ein Biscotto Saputo extra dazugekauft werden muss. Dafür habe ich wenig Verständnis. Leider wird auch nach wie vor der "alte Dichtungsring" verbaut. Nach 7 Jahren Weiterentwicklung hätte ich da auf jeden Fall mehr erwartet. Mal schauen, wann es "offizielle" Neuigkeiten auf der Seite von Effeuno geben wird.

Ich wage einfach mal die Behauptung, dass Effeuno zu wenig Mutig war und anstatt einen komplett neuen Ofen "nur" ein Update mit Digitalsteuerung auf den Markt bringt.

Vermutlich wird der elektrische Pizzaofen Spinello von SudForni die bessere Wahl sein. Im Netz gibt es immer mehr Videos und Bilder von neapolitanischen Pizzen, welche sehr vielversprechend sind. Sobald die 500 Grad Version verfügbar ist, muss sich Effeuno warm anziehen. Bei Spinello ist im Lieferumfang ein handgefertigter Biscotto oder Refractory-Stein inklusive. Auch haben die Heizelemente aktuell an der Decke 1850 W und am Boden 1150 W. Perfekt für die Pizza Napoletana.