Eintrag 74

24.12.2020

Am 1.11.2020, also vor knapp 2 Monaten, habe ich Basilikum ausgesät. Nun sind 53 Tage vergangen und das Basilikum kann schon seit einigen Tagen geerntet werden.

Auf dem Bild seht Ihr 2 Töpfe mit je 3 Pflanzen. Rechts 3x das neapolitanische Basilikum, links 3x das grossblättrige Bio Genoveser Basilikum.

Das selber angepflanzte Basilikum ist nicht mit dem Supermarktbasilikum zu vergleichen. Die Blätter werden grösser, der Geschmack ist intensiver und es ist garantiert ungespritzte Ware. Zudem pflanze ich lieber nur wenige Pflanzen in die Töpfe, dadurch haben sie genügend Platz, genug Licht und danken es durch schöne und geschmacksintensive Basilikumblätter.

Da ich Pflanzenlampen von IKEA habe, gedeiht das Basilikum auch ohne Sonne. Eine Woche lang nur Nebel oder bedeckter Himmel? Kein Problem!

Auf meiner Seite gibt es einen separaten "Basilikum-Bereich", dort sind viele hilfreiche Tipps zu finden.

Ich freue mich auf meine nächste Pizza Napoletana. Dann habe ich die Qual der Wahl: grossblättriges Genoveser Basilikum oder neapolitanisches Basilikum (mit noch grösseren Blättern)? Im Zweifelsfall gibt es einfach 2 Pizzen, mal mit der einen, mal mit der anderen Basilikumsorte. :-)