Eintrag 56

9.10.2020

Am Dienstag gibt es wieder Pizza - heute ist jedoch Freitag und den Teig habe ich bereits gemacht. Sprich: 96 Stunden vor dem Pizzabacken.

Im Internet ist von einigen Personen zu lesen, welche ihren Teig immer 4 Tage im voraus machen. Jemand machte wohl einen Teig, der 48 Stunden ruhen sollte. Dann wurden 2 Teiglinge nicht verzehrt, diese wanderten wieder in den Kühlschrank und wurden weitere 2 Tage später erst zu Pizza verwertet. Anscheinend soll der Geschmack viel besser gewesen sein. Von anderen Personen ist jedoch zu lesen, dass 96 Stunden zu lange sind und 72 Stunden "perfekt" wären.

So bin ich also gespannt. Entweder wird die Pizza Top oder Flop! :-) Ich schätze einfach mal, dass die Pizza jedoch sehr gut wird.

Angaben zum Vorgehen: 1 kg Mehl "Verace Napulé", 0,8 g Trockenhefe, 620 ml Wasser, 30,5 g Meersalz. Erstellt nach meinem Lieblingsrezept. Den Schritt 9 habe ich 4x wiederholt = 4x 5 Minuten Pause, dazwischen je 5 Sekunden geknetet (bei Spiralknetmaschinen mit drehender Schüssel = 1x 360 Grad Drehung).