Einfaches Pizza Napoletana Rezept

Auf dieser Seite ist ein sehr einfaches Pizza Napoletana Rezept zu finden. Es ähnelt dem Originalrezept und gelingt mit grosser Wahrscheinlichkeit. Bei diesem Rezept wird von Hand geknetet. Ich empfehle für eine Teigführung von weniger als 24 Stunden das Caputo Pizzeria Mehl und für eine Teigführung zwischen 24 und 72 Stunden das Caputo Cuoco Mehl. Ein guter Pizzaofen ist von Vorteil, es kann aber auch im gewöhnlichen Backofen gebacken werden. Dort empfiehlt sich ein Pizzastein aus Schamott oder ein Pizzastahl. Den Backofen 1 Stunde auf höchster Stufe vorheizen und den Pizzastein/Pizzastahl im oberen Bereich des Backofen platzieren.


Einfaches Pizza Napoletana Rezept

Zutaten für den Teig (ergibt 6 Pizzen à je ca. 260 Gramm)

- 1 kg Mehl (Tipo 00 oder Tipo 0, Eiweissgehalt mindestens 12%)
- 600 ml kaltes Leitungswasser
- 30 g feines Meersalz
- 1 g Frischhefe

Tipp: mit etwas mehr Erfahrung 620 ml bis 630 ml kaltes Leitungswasser nehmen. Sobald dies ohne Probleme klappt, auf 650 ml Wasser steigern. Der Teig wird dadurch luftiger, allerdings ist die Handhabung durch den höheren Wasseranteil schwieriger.

Schritt für Schritt Anleitung:

- Schüssel mit Wasser füllen (600 ml)
- Salz hinzufügen und im Wasser auflösen (30 g)
- 10% Mehl hinzufügen (100 g)
- Hefe hinzufügen (1 g)
- Mehl und Salz gut miteinander vermengen
- Nach und nach Mehl hinzufügen, bis alles Mehl aufgebraucht ist
- 20 Minuten kneten

Weitere Schritte:

Nach 20 Minuten kneten eine schöne Teigkugel formen. Tipp: die Oberfläche der Teigkugel mit etwas hochwertigem Olivenöl einreiben. Die Pizzakugel wird dadurch vor dem Austrocknen geschützt.

Die Teigkugel für 2 bis 4 Stunden mit einer Salatschüssel oder ähnliches abdecken. Es entsteht ein runder «Fladen». Da nur 1 g Hefe verwendet wird, wächst der Pizzateig nicht in die Höhe sondern «zerläuft».

Nun werden die Teiglinge geformt. Es können z.B. 6 Teiglinge zu je ca. 260 Gramm geformt werden.

Die Teigballen in eine Box geben, 6 bis 8 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Nun könnte bereits leckere Pizza gebacken werden.

Alternativen:

Nach 24 bis 72 Stunden schmeckt die Pizza noch besser, sie wird zudem bekömmlicher. Das Vorgehen: nachdem die Teigballen 2 Stunden bei Raumtemperatur in der Box geruht haben, die Box in den Kühlschrank stellen (nach Möglichkeit unterstes Regal). Im Kühlschrank lassen und nach 1, 2 oder 3 Tagen jeweils 4 Stunden vor dem Pizza backen aus dem Kühlschrank nehmen.

Pizzateig einfrieren: Nachdem der Teig 24 Stunden in der Box im Kühlschrank war, kann dieser auch eingefroren werden. Dort kann der Teig mehrere Monate bleiben ohne Geschmacksverlust. Am Tag vor dem geplanten Pizzabacken Abends die gefrorenen Teigballen aus dem Gefrierer nehmen und im Kühlschrank auftauen lassen. Am anderen Tag 4 Stunden vor dem Pizza backen aus dem Kühlschrank nehmen.


Anbei 3 Beispielbilder, die Pizzen wurden nach obigem Rezept hergestellt. Mehl: Caputo Cuoco. Teigführung: 24 Stunden. Hydration: 60%. Geknetet von Hand. Gebacken im Effeuno P134 Gara Mech. Nach 48 oder 72 Stunden wäre die Pizza noch besser geworden, geschmeckt hat sie aber dennoch.


Auf Youtube gibt es diverse Pizza Napoletana Anleitungen. Sehr zu empfehlen ist «Waldi’s Pizza Kanal» mit vielen nützlichen Informationen. Fast identisch mit dieser Anleitung ist das Video «Original neapolitanischer Pizzateig»:

Profi Pizza Napoletana Rezept

Du bist bereits vertraut mit der Pizza Napoletana, hast einen Spiralkneter und einen Pizzaofen, der mindestens 450 Grad heiss wird? Supi, das ist ausgezeichnet! Dann empfehle ich Dir mein Profi Pizza Napoletana Rezept.